Bildungsspender

 

Ein großes Dankeschön an den Lions-Club Maintal

Der Posaunenchor bedankt sich für die großzügige Spende des Lions-Club Maintal. Der Scheck in Höhe von EUR 2.000,00 wurde am 22. September feierlich unserem ersten Vorsitzen Michael Choisi überreicht.

Die vom Lions Club ausgerichtete Veranstaltung fand auf einem Schiff der Primus Line statt. Mit Live-Musik der Barrel House Jazz Band fuhr das Schiff bei strahlendem Sonnenschein und gutem Essen an der Skyline von Frankfurt vorbei. Die Gesamten Einnahmen aus dem Kartenverkauf spendete der Lions Club am Ende des Konzertes Maintaler Musikvereinen für die musikpädagogische Ausbildung Jugendlicher. Der Posaunenchor kann das Geld sehr gut für die Instandhaltungen und Reparaturen der Instrumente, die von den Kindern- und Jugendlichen, nutzen.

 


Jugendfreizeit des Posaunenchores Hochstadt

Den Sommer nutzte der Posaunenchor Hochstadt 1967 e.V. für einen mehrtägigen Bläserlehrgang in Alsfeld. Mit viel Spaß und Freude an der Musik erlebten die insgesamt 30 teilnehmenden Personen ein tolles verlängertes Wochenende. Zusammen probten insbesondere Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 9 und 21 Jahren neue Stücke für die anstehenden Auftritte und Konzerte innerhalb der Gemeinde.

Besonders die jüngsten Mitglieder, die erst im letzten Jahr mit dem Erlernen eines Instruments begonnen haben, machten große Fortschritte. Sie übten sehr strebsam und probten freiwillig sogar in ihrer wohlverdienten Mittagspause. Zum Ende des Lehrgangs zahlte sich der Fleiß aus und die ersten Musikstücke in der Choralmusik konnten von ihnen gemeinsam mit dem Jugendorchester gespielt werden. Der 1. Vorsitzende Michael Choisi ist sehr stolz auf seinen Nachwuchs und lobte den großen Lernerfolg ausdrücklich.

Aber auch die Mitglieder aus dem Jugendorchester probten eifrig mit der Unterstützung der Erwachsenen. So konnten gemeinschaftlich neue und auch etwas schwierigere Musikstücke in der Choral- und Marschmusik erarbeitet werden. Darüber hinaus wurde das Jugendorchester an das Repertoire des Posaunenchores, das von klassischen Musikstücken bis hin zu aktuellen Pop- und Rock-Songs reicht, herangeführt. In Zukunft wird das Orchester der Erwachsenen somit tatkräftig von der Jugend unterstützt.

Allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern hat es sichtlich Spaß gemacht in einer großen Gruppe mit gutem Sound zu proben. Diese Erfahrung durfte der Posaunenchor bereits im letzten Jahr sammeln, sodass sich der Vorstand bewusst für gemischte Übungsstunden mit jungen sowie erfahrenen Vereinsmitgliedern entschieden hat.

Natürlich ist auch das Rahmenprogramm und Freizeitangebot nicht zu kurz kommen, welches liebevoll vom dem Jugendausschuss geplant und organisiert wurde. So konnten die Kinder in Ihren Pausen beispielsweise Schlüsselanhänger oder Tiere aus Filz basteln und mit Perlen dekorieren. Dabei sind viele kreative Kunstwerke entstanden, die die teilnehmenden Kinder natürlich mit nach Hause nehmen konnten.

Ein weiteres Highlight war der traditionelle Grillabend nach einem langen und auch anstrengenden Probentag. In der Abendsonne ist der Tag in netter Gesellschaft zu Ende gegangen und hat für neue Motivation am nächsten Tag gesorgt.

Am Abreisetag konnten sich Eltern, Geschwister und Großeltern von den Erfolgen überzeugen und waren zu einem kleinen Abschiedskonzert eingeladen. Die Resonanz war sehr gut, und die Stücke soweit eingeübt, dass es am Sonntag mit gutem Gewissen wieder Richtung Hochstadt ging. Es ist schön zu sehen, dass die Jungbläserinnen und -bläser an einem Wochenende so viele Erfahrungen gesammelt und schwierige Musikstücke erlernt haben. Daher wird der Posaunenchor das verlängerte Probenwochenende, auch wenn es für alle aufgrund der Hitze und den vielen Proben anstrengend war, mit viel Vorfreude im nächsten Jahr wiederholen.

 


Alle Beiträge zum Jahr 2018 finden Sie nun unter "Veröffentlichungen/Archiv" - Rückblick 2018.